#fotobuch

Saal Digital — Fotobuch mit Leinencover

Kürzlich hatte Saal Digital mal wieder eine Werbeaktion laufen, dieses Mal mit ihrem neuen Leinencover. Habe ich mir natürlich nicht entgehen lassen wollen und für Jana und Sascha ein Fotobuch gebaut.

Wie üblich bei Saal Digital, und wie auch in meinen vorigen Rezensionen erwähnt, macht der Prozess des Erstellens schon fast Spaß. Die Software ist gut und übersichtlich gestaltet und man kommt recht schnell zu einem Ergebnis.

Das Cover fühlt sich gut an, im Gegensatz zum Ledercover, das ich beim letzten Mal verwendete, lässt sich es sich individuell bedrucken, was mir sehr gefiel und auf dem Foto auch zu sehen ist.

Mir gefällt das Leinencover sehr gut und ich würde es vermutlich beim nächsten Mal auch dem Ledercover vorziehen, allein schon, weil ich es bedrucken kann, es aber trotzdem nicht einfach ein simples Papiercover ist.

Fotobücher von Saal Digital

Der Foto-​affinen Menschen sicherlich nicht unbekannte Anbieter für Foto-​Print-​Produkte Saal Digital hat aktuell u.a. bei Instagram diverse Werbeaktionen laufen. Man kann sich hier für Gutscheine für verschiedene Produkte bewerben. Ich habe die Gelegenheit genutzt und ein Fotobuch bestellt. Ich habe die Variante A4 gewählt, dem Buch einen weißen Lederumschlag spendiert, der auch noch wattiert ist und die Geschenkverpackung dazu gebucht. Mit 26 Seiten kam ich auf einen Gesamtpreis von rund 70 €.

Die Software, die Saal Digital zur Gestaltung der Bücher (und anderer Fotoprodukte) zur Verfügung stellt ist sowohl für den Mac als auch für Windows verfügbar. Leider ist sie in Adobe Air geschrieben, was sie recht träge macht. Langsam ist sie nicht, sie fühlt sich aber einfach träge und eben nicht nativ an. Da kommt vielleicht einfach der Informatiker in mir durch, aber ich würde eine native, direkt für macOS geschriebene Lösung bevorzugen. Andererseits finde ich es gut, dass es überhaupt eine Software für den Mac gibt, das ist bei deutschen Anbietern ja absolut keine Selbstverständlichkeit.

Saal Digital hat für das Thema Hochzeit, um das es mir hier ging, verschiedene Layouts vorgefertigt. Man kann aber auch selbst eigene Layouts erstellen und diese hochladen. Ich habe mich bei einer der Vorlagen bedient und sie dann von der Software automatisch mit Bildern befüllen lassen. Spannend fand ich, dass die Ergebnisse sich bei jeder Neuerstellung geändert haben. Manchmal versagte der Algorithmus aber auch und liess Platzhalter leer. Wenn man also mit dem ersten Vorschlag, den die Software unterbreitet unzufrieden ist, versucht man es einfach noch mal. Dieselben Einstellungen in der Software beim Erstellen des Produkts liefern jedes Mal ein anderes Ergebnis. Hat man eine passende Zusammenstellung gefunden, kann man diese speichern oder auch ohne sie zu speichern in die Anpassungen gehen.

Ich habe bei einigen Fotos den Bildausschnitt ändern müssen, da hier teilweise Köpfe oder andere Körperteile unvorteilhaft abgeschnitten waren. Manche Bilder habe ich im Nachhinein auch getauscht, was ohne Probleme möglich war. Die Software ist recht intuitiv. Ein Einfachklick lässt einen ein Objekt (also bspw. einen Rahmen) bearbeiten, ein Doppelklick das Element (sprich : das Foto) innerhalb des Objekts. Die Bedienelemente sind leicht verständlich und dürften auch einen Laien nicht überfordern.

Der Bestellprozess als solcher ist ziemlich Straight-​Forward : man bestätigt (oder ändert) noch mal alle Optionen, die man anfangs bei der Produkterstellung schon gewählt hat, legt dann das Produkt in den Warenkorb, gibt seine Adresse(n) ein und wählt die Zahlungsmethode. Direkt im Anschluss bekommt man noch eine E-​Mail, dass die Bestellung eingegangen ist und man per E-​Mail über den Fortschritt auf dem Laufenden gehalten wird.

Ich bin mit meinem Erlebnis ziemlich zufrieden.

Ich habe das Buch stellenweise abfotografiert, damit ihr euch ein Bild von der Druck– und Fertigungsqualität machen könnt. Ich kann den Anbieter definitiv empfehlen. Die Druckqualität ist wirklich toll, das Buch selbst, also die Haptik, ist es ebenfalls. Ob ich die Geschenkverpackung, die immerhin 20 € Aufpreis gekostet hat, noch mal bestellen würde, weiß ich aber nicht. Wünscht der Kunde es, gerne, aber mir selbst erscheint der Aufpreis nicht angemessen. Das, und die Tatsache, dass die Software in Adobe Air geschrieben wurde, sind aber auch die einzigen Kritikpunkte, die ich hervorzubringen habe.